Titel:

Mahdgutübertragung in Nordrhein-Westfalen


Logo:

Mahdgutübertragung in Nordrhein-Westfalen


Suche:


Schriftmenü:

Schriftgrösse: ||

Inhalt:

Nutzung und Pflege von Grünland

Für die Entwicklung artenreicher Wiesen sind folgende Punkte von Bedeutung:

Wiesennutzung:

  • Wechselnde Termine der ersten Nutzung:
  • bei Zweischnittwiesen: Beginn der Blüte des Hauptbestandbildners, zur Vollblüte des Hauptbestandsbildner,
  • Dreischnitt Wiesen: in vollem Schossen der Hauptbestandsbildner, bei beginnender Blüte der Hauptbestandsbilnder, bei Vollblüte bis beginnendem Fruchten der Hauptbestandsbildner. Oft sorgt das Wetter schon für unterschiedliche Nutzungstermine.
  • Düngung nach Entzug, wenn nicht eine Ausmagerung geplant ist,
  • Abschleppen und evtl. Striegeln der Flächen bei Bedarf.
  • rechtzeitiges Eingreifen bei dem Auftreten von Problempflanzen.
  • Schnitttiefe 7-8 cm

Weidenutzung:

  • Rechtzeitige Nutzung bei Weidereife,
  • Vermeidung von Überbeweidung,
  • Bekämpfung von Problempflanzen, sobald die ersten Exemplare auftreten,
  • Beseitigung von Weideresten im Juni- Juli,
  • Pflegeschnitt im Herbst,
  • Abschleppen bzw. Striegeln der Flächen bei Bedarf.

Bei der Teilnahme an Förderprogrammen und im Rahmen der Durchführung von Kompensationsmaßnahmen sind die Vorgaben der entsprechenden Pflegepakete zu beachten